Was ist eine Rektus-Diastase?

Bei einer Rektusdiastase weichen die geraden Bauchmuskeln (Musculus rectus abdominis) auseinander. Die Line alba ist ausgedehnt und geschwächt, dadurch entsteht ein Spalt, der teilweise auch deutlich sichtbar ist.

Somit fehlt im vorderen Bereich der Bauchmuskulatur der nötige Halt, um den Rumpf und die Wirbelsäule zu stützen. Die Bauchorgane werden nicht mehr ausreichend gestützt und die Bauchmuskeln können in dieser Position nicht mehr effektiv trainiert werden.

Das Ergebis: Ein typischer, nicht schwindender „After-Babybauch“ oder  bei Männern der berühmte „Bierbauch“.

Am stärksten ausgeprägt ist eine Rektusdiastase in der Regel im Nabel-Bereich, der eine natürliche Schwachstelle des Körpers darstellt. Da die Linea alba vom Brustbein bis zum Schambein verläuft, kann auch im gesamten Bereich eine Rektusdiastase vorliegen.